Über mich 

Aller Anfang ist schwer! Aber wenn man sich für einen Weg entschieden hat, möchte man um keinen Preis der Welt etwas ändern wollen. Ich habe meine Entscheidung, Yogalehrerin zu werden, auch nie bereut!

Mein Yogaweg begann vor mehr als 9 Jahren. Damals gefiel mir die Kombination aus Entspannung und sportlicher Aktivität. Auf meinem Yogaweg habe ich entdeckt, dass Yoga aber so viel mehr ist. Aus Sport wurde eine Herzensangelegenheit und Leidenschaft. Es ist der Ausgleich zum stressigen Alltag, zum Energie aufladen und Gedanken zur Ruhe bringen. Meine Grenzen auszuprobieren, zu überwinden oder zu akzeptieren. Yoga gibt mir ein Gefühl von Gelassenheit und innerer Ruhe.

Um mit Dir das Gefühl von Yoga zu teilen, bin ich Yogalehrerin geworden. Du kannst von meiner jahrelangen eigenen Yogapraxis und dem Wissen aus meinen Ausbildungen profitieren. Ich freue mich darauf, Dich auf DEINEM Yogaweg zu begleiten. Komm mit mir auf die Matte!

Yoga ist not about

touching your toes...
it´s about what you learn 
on your way down.

Jigar Gor

Ausbildung

200h  Vinyasa Power Yogalehrerin (AYA), Unit Yoga HH

25 h Medical Yoga, Christiane Wolff, Urban Yoga

10 h Prop up, Andrea Mohrbutter, Urban yoga

300h Yogalehrer Aufbauausbildung, Unit Yoga HH (2020 gestartet)

  • 60 h Yoga Personal-Trainerin, Unit Yoga Hamburg
  • 50h Kandala Hormonyoga, Ann Hintzpeter, Unit Yoga Hamburg 
  • 50h Regenerierender Yoga (Yin Yoga, Meridianlehre & Faszienyoga), Holger Zapf und Tasja Walter, Unit Yoga Hamburg
  • Yoga Nidra, Romana Lorenz-Zapf, Unit Yoga Hamburg
  • Alignment & Anatomie, Holger Zapf, Unit Yoga Hamburg

Tue, was Du liebst, und liebe, was du tust. 

Beata Korioth

Warum "Yoga Sukha"?

SUKHA” ist Sanskrit und bedeutet unter anderem Leichtigkeit

Im Yoga Sutra schreibt Pantanjali “sthira sukham asanam” (Vers 2.46 Yoga Sutra, Patanjali), was im übertragenen Sinne so viel bedeutet, dass die Körperhaltung stabil und angenehm bzw. mit einer gewissen Leichtigkeit sein sollte. Aber es geht nicht nur um die Körperhaltung, sondern auch um die  innere Haltung, die man einnehmen sollte. 


Finde Deine Mitte, die Balance zwischen den Gegensätzen auf der Yogamatte und im Leben. Sthira ist die Stabilität, das geerdet und verwurzelt sein. SUKHA ist die Leichtigkeit und hilft Dir beim Loslassen und Dich auf Veränderungen einzulassen. 

Du kannst durch die regelmäßige Yogapraxis auf körperlicher, mentaler und emotionaler Ebene zu mehr Leichtigkeit (SUKHA) kommen. Dein Körper wird flexibler, aber auch stabiler und somit wirst Du mehr Leichtigkeit (SUKHA) in den Übungen erfahren.
Bezogen auf den Alltag entwurzelt uns Stress und nimmt uns die Stabilität. Mit der Stabilität fehlt uns auch die Leichtigkeit (SUKHA) um loszulassen. Yoga gibt Dir die Möglichkeit durch Meditation, Pranayama (Atemübungen) und Asana-Praxis die Gedanken zur Ruhe zu bringen und mit mehr Leichtigkeit (SUKHA) Deinem Alltag zu begegnen. 

Ich möchte Deine Praxis und Deinen Alltag mit Leichtigkeit (SUKHA) füllen. Lass uns gemeinsam auf die Matte gehen! 

Ruhe bringt Gleichgewicht und Leichtigkeit.
Gleichgewicht und Leichtigkeit bringen
inneren Frieden und Gelassenheit.

Tschuang-tse 


Yoga Sukha

Maike Doub
maike@yogasukha.de

Kontakt

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.